Mittwoch, 30. Dezember 2009

Skandal oder Zufall? Zweiklassengesellschaft auf Landkarten in Israel aufgedeckt

Stellen Sie sich vor, Sie leben in einem Land wo zwei recht unterschiedliche Religionsgruppen leben. Hier kaufen Sie sich einen Landkarte oder besser ein Stadtplan und erfahren auf seltsamerweise nur von Gebieten der einen dominierenden Religionsgruppe Straßennamen und Straßennummerierungen von den in der Karte dargestellten Ortschaften und Straßen? Wie würden Sie das als Außenstehender nennen?

Dieser Fall, liegt hundertfach mitten in Israel und auch im Westjordanland vor. Eine israelische Firma "GISrael" hat hier alle Straßen, viele Gebäude und Objekte mit Koordinaten erfasst und auch Namen von Straßen, Gebäuden und Gebiete aufgefasst.

Quelle: Google Maps (In der Nähe von Haifa, in Israel)

All diese Daten sind so ohne weiteres im Internet sei es bei Google Maps, Bing Maps, Map24 etc. abrufbar. Was nur sehr ausfällt ist dabei die Informationsarmut von Döfern und Stadtgebieten, die schon vor 1947, bei der Gründung von Israel existierten und primär von der arabischen Bevölkerung Israels bewohnt wird.

Quelle: Google Maps (In der Nähe von Netanya, in Israel)


Quelle: map.walla.co.il (Das gleiche Gebiet in der Nähe von Netanya)

Hier wird in der Regel nur der Ortsname dargestellt. Weitere Details sind hier nicht zu finden und das egal wie groß oder klein das Dorf oder Städtchen ist. So entstehen kuriose Kartendarstellungen. Zum einen sieht man ein Gebiet mit lauter Informationen und zum anderen ein Gebiet was auch sehr bewohnt ist, aber kaum Informationen beinhaltet, dabei sind diese Ortschaften direkt und ohne Straßensperren verbunden und liegen irgendwo in Israel.

Quelle: Google Maps (Nördlich Be´er Sheva, in Israel)

Im Internet existieren Listen von Ortschaften die schon vor 1947 im Gebiet von Israel existierten und die bis heute primär von arabischen Menschen bewohnt werden. Wer hier sich eines der Ortschaften nimmt und danach sucht und diese Ortschaft auch noch existiert, wird ein ähnliches Bild sehen, wie wir hier zeigen. Wer einfach im Internet in interaktiven Karten von Israel scrollt wird über kurz oder lang besonders in bevölkerungsärmeren Gebieten das gleiche Bild sehen.

Quelle: Google Maps (Nördlich von Nazareth)

Ein trauriges Kapitel Kartografie wo man versucht mit Landkarten Menschen von anderen Menschen abzugrenzen und als unbedeutend und nebensächlich zu behandeln. Eine klassische Zweiklassengesellschaft wird hier gezeigt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts