Freitag, 23. Januar 2009

Der Portolan-Atlas von 1546 - Eines der ersten Weltatlanten der Menschheit

Der Portolan-Atlas des Battista Agnese von 1546 gilt als eines der ersten Weltatlanten der Menschheit. Damals galten italienische Kartographen als die besten der Welt und so dokumentierten Sie ihr Wissen in wertvollen See- und Landkarten.

Besonders interessant ist dabei die Neuentdeckung von Nord- und Südamerika. Aber auch die Darstellung von Großbritannien. Damals dachte man das England und Schottland von einer Meerenge voneinander getrennt waren. 

Der Atlas gehörte schon damals aber als zu Wertvoll und Kostbar, daß er nur der Seefahrt diente. Er galt damals oft als Geschenk für Fürsten und Könige. 

Detailgetreu und mit kostenbarem Gold erhöht werden viele historische und wichtige Orte, Inseln und Personen auf den Karten und Bildern dargestellt.

Auf diversen Webseiten finden Sie alle 40 Seiten des großen Portolan-Atlas von 1546:

  • American Memory (Alle 14 Kartenseiten sind hier zu finden. Leider sind die Kartenausschnitte sehr klein (bis maximal 640x480. Karten kann man (nur) als JPG2000 herunterladen. Man kann so gerade was lesen wenn man auf maximalen Zoom die Karten vergrößert.)

  • Bibliodyssey.blogspot.com (Einige, leider nicht alle Kartenseiten sind hier zu finden und das in Farbe. Nachteil. Leider kaum lesbar!)

  • NYPL Digital Gallery (20 Seiten aus dem Atlas sind hier zu finden. Leider aber auch hier kaum bis gar nicht lesbar.)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts