Mittwoch, 4. Mai 2016

Spanisch in Nord- und Südamerika - Bis auf Brasilien und einige wenige ehemaligen Kolonien ist Spanisch die wichtigste Sprache vor Ort

Bis auf Brasilien sind alle anderen Länder in Süd- und Mittelamerika klar spanisch sprechend. Als große Minderheit zählt Spanisch auch in zahlreichen US-Bundesstaaten wie Kalefornien, Florida, Texas und Neu-Mexiko. In Brasilein dagegen sind es gerade mal 6.2% spanisch sprechende Menschen. Hier wird Portugisisch gesprochen. In Suriname (Niederländisch), Guyana (Englisch) und Französisch Guyana (Französisch) sowie auf einigen Inselstaaten in der Karibik sind andere Sprachen aus Europa zur Amtssprache geworden.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts