Mittwoch, 2. März 2016

The Economist zeigt diverse stark gesicherten Grenzzäune auf der Welt - Die Panik vor Flüchtlingen

Der Economist hat eine interessante interaktive Landkarte zusammengestellt, die alle gesicherten Grenzen, die existieren (Rot) und die auf der Welt geplant (Grün) sind.




Eines der bekanntesten Barrieren ist die zwischen den USA und Mexiko sowie Nord- und Südkorea, Desweiteren gibt es Barrieren wie die für ganz Brasilien, Marokko, Pakistan und Indien, Bangladesch, Brunei, Ukraine und Russland, Türkei und Griechenland.





Jetzt, wo viele Europäische Staaten die Panik verbreiten sich vor Kriegsflüchtlingen zu schützen kommen, wie einst der Eiserne Vorhang, neue stark gesicherte Grenzen dazu. Griechenland mit Mazedonien sowie der Türkei, Bulgarien und die Türkei, Slowenien sowie Ungarn mit den südlichen Ländern. Auch die Grenze nach Großbritannien sowie Schweden werden neuestens Ausgebaut. Alles nur wegen flucht suchenden Menschen. Das zum Thema Mitleid.

Quelle: Economist

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts