Sonntag, 28. Februar 2016

Dobendan flunkert für Norddeutschland ein bevorstehendes Halsschmerzriskiko in seinen Werbebannern vor - Eines der harmloseste Gegend für Atemwegserkrankungen in Deutschland

Dobendan zeigt in seinen aktuellen Werbebannern das besonders im Norden eine große Gefahr herrscht Halsschmerzen zu bekommen. Dagegen zeigt das Robert-Koch-Institut, dank seiner Arbeitsgemeinschaft Influenza, das akute Atemwegserkrankungen, in den meisten Gebieten in Norddeutschland gar nicht gefährlich ist und sich auch nicht gefährlich ausbreitet. - Nur eines der Warnschilder, in Norddeutschland, was Hannover zeigt ist dabei korrekt. Dort sind Atemwegserkrankungen stark ausgebreitet. - Ganz Norddeutschland sieht im Gegensatz zum restlichen Deutschland harmlos aus und es deutet nichts auf eine steife Briese für Halsschmerzen hin.





Fakt ist, dass wir uns momentan in eine Grippezeit und Erkältungszeit befinden. Nur betrifft dies nicht nur Nord- sondern Gesamtdeutschland. Akut sieht es dagegen eher im Bergischen Land, im Westen von Sachsen, in Saarland, in Teilen von Franken und im südlichen Baden-Württemberg aus. Norddeutschland ist eher Harmlos.

Eine starke Briese kann man laut Robert-Koch-Institut nur in den orangen und roten Gebieten erwarten.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts