Donnerstag, 19. November 2015

Die braune Facebooklandkarte von Sachsen - Tausende sächsiche Wutpöbelbürger blamieren sich wie die fette Made im Speck gegen ein paar Krümel für Flüchtlinge

In Sachen, der Hochburg der Rechtsradikalen, die meinen auf der Straße gegen Asylanten und Flüchtlinge zu protestieren, gibt es eine große und flächendeckenden brauner Sumpf von Facebookseiten. Zig tausende liken diese Webseiten.  Die braune Landkarte finden sie hier.

Widerstand Bautzen, Wir sind Borna, Geithain wehr sich, Lichtenau sagt "nein", Zittau wehr sich, Freie Kameradschaft Dresden, Hainichen bleibt Deutsch. Das hört sich an wie in Nazideutschland der 1930er Jahren.



Dabei leben in Sachsen kaum Ausländer und im Vergleich zu anderen Bundesländern wird Sachsen auch nicht von Flüchtlingen überbevölkert.

Peinlich für Deutschland, ein Land was nach 1945 so einige Millionen Flüchtlinge aufnahm. Diese dummen Menschen sehen nicht, dass hier tausende aus Angst vor dem Krieg und Terror geflohen sind.

 [Link]

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts