Freitag, 25. September 2015

Das Nadelöhr von Mekka - Zu viele Menschen auf zu engen Raum stehen sich bei der Haddsch fünf Tage auf den Füßen

Mekka in Saudi-Arabien ist eines der wichtigsten Städte der Muslime und leider immer mal wieder auch für schlimme Unfälle in den Schlagzeilen. Bei der Haddsch, ein besonderer Zeitpunkt für Pilger die nach  Mekka reisen und als große Wallfahrt nach Mekka bezeichnet wird, kam es zu einer schrecklichen Massenpanik mit über 700 Toten.


Extrem viele Menschen sind in diesem kurzen Zeitraum in Mekka und stehen sich bei ihrem Tagesprogramm auf den Füßen. Die Hadsch ist in der Regel fünf Tage aufgeteilt. 

  • Tag 1: Der Weg zu der großen Moschee mit dem schwarzen Gebäude in der Mitte (Kaaba) muss als erstes sieben mal in Uhrzeigersinn umrundet werden.

  • Tag 2: Am zweiten Tag geht es zum entfernten Berg Arafat. Dort werden einen alle Sünden vergeben und man wird dort die Nacht verbringen. 


  • Tag 3: Am dritten Tag geht s zu einer symbolischen Kreuzigung des Satans nach. Über zwei Rampen kommen die Menschen zu drei Säulen. 300.000 Menschen gehen dort pro Stunde. 


  • Tag 4: Desweiteren sind noch eventuelle einzelne Schritte wie eine Tieropfer und den Gang zu einem Friseur. 

  • Tag 5:  Zum Schluss geht es noch mal zur Großen Moschee. In den letzten Jahren sind die Besucherzahlen stetig gewachsen. So kamen immer mehr Moslem szur Haddsch aus dem Ausland nach Saudi-Arabien . Man versuchte darauf die Pilgeranzahl zu begrenze was aber immer noch zu extrem vielen Menschen auf kleinsten Raum kommt.




0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts