Dienstag, 15. Juli 2014

Landkarten zur endgültigen Route des neuen Nicaragua-Kanal, der großen Alternative zum Panamakanal.

Nicaragua baut eine Alternative zum Panamakanal. Nicaragua liegt dabei zwischen den USA und Panama und würde für die Schifffahrt einige Kilometer weniger fahrt vom Atlantischen in den Pazifischen Ozean bedeuten. Jetzt legte Nicaragua den Verlauf des Kanals fest.



Erste Pläne wurden sogar schon 1826 in Angriff genommen. Später entschied man sich dabei für den deutlich kleineren Panamakanal, wie man es auf dieser historischen Landkarte sehen kann. Der Stand der Dinge sieht man auf dieser historischen Landkarte von 1855.

Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken.
Der Panama- und Nicaraguakanal in einer historischen Landkarte von 1901. Oberhalb der Karte sieht man die Längennprofile der beiden Projekte.

Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken.

Die Pläne von 1939. Damals war es den USA sehr wichtig, dass man eine weitere Alternative für den Schiffsverkehr braucht.


40 Milliarden Dollar soll der 286 Kilometer lange Kanal jetzt kosten. Gebaut von einem chinesischen Unternehmen.


So sieht der Panamakanal heute aus. Auch hier wurden einzelne Staustufen erneuert und vergrößert.



So wird der lange Nicaragualkanal und seine einzelnen Staustufen verlaufen.





0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts