Dienstag, 13. Mai 2014

Die gefährliche Flucht des Fritz Freudenheim aus seiner alten in seine neue Heimat (1938)

Deutschland im Jahr 1938. Die Nazis regieren Deutschland und terrorisieren unter anderen die jüdische Bevölkerung nach belieben. Tausende schaffen es noch vor dem Beginn des 2. Weltkrieges die Flucht raus aus Deutschland. Darunter der 11 Jährige Fritz Freudenheim. Seine Flucht zeichnete er in seiner Karte mit dem Titel "Von der alten Heimat zu der neuen Heimat!". Von Deutschland nach Uruguay.

Was alles dahinter steckte,  die Reise aus Deutschland, die vielen Stationen, welche Strapaze es für ihn und seiner Familie bedeutete und wie knapp er vor dem 2. Weltkrieg und womöglich noch viel schlimmeren, kann man sich in der heutigen Zeit nicht vorstellen. Diese Reise hatte aber ein Happy End.

Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken.

Die Reiseroute: Von Berlin ging es am 1.3.1938 mit dem Zug nach Hamburg. Am 23.10.1938 ging es mit dem Schiff über Antwerpen (Belgien), Paris (Frankreich), Lissabon (Portugal), Casablanca (Marokko) nach Rio de Janeiro (Brasilien), Santos (Brasilien). Das Ziel Montevideo in Uruguay erreichte er am 30.12.1938.





0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts