Montag, 10. März 2014

Die Flugroute der verschwundene Boing 777 (MA370) von Kuala Lumpur im Detail

Seit dem 8. März ist eine Boing 777 von Kuala Lumpur (Malaysia) nach Peking (China) spurlos verschwunden. Sie ist einfach über dem Südchinesischen Meer vom Radar verschwunden. Gerüchte, wie zwei Passagiere die mit gefälschten Pässen an Board waren, schüren den Verdacht eines Terroranschlags. Nur keiner weiß genaues. Im Internet kann man die Flugroute nachvollziehen.

Flug wurde aufgezeichnet und kann jederzeit im Internet wiedergegeben werden

Auf flightradar24 kann man den Flug sehr gut nachvollziehen, bis zu den Zeitpunkt, als die Maschine verschwand. Ein ganz normaler Flug ist dort zu sehen. Seit Kuala Lumpur stieg die Maschine, wie gleiche Flüge in den Tagen zuvor, bis zu seiner normalen Flughöhe. Wenigen Sekunden vor dem Verschwinden machte die Maschine eine kleine Kurskorrektur.

In wenigen Sekunden verschwindet die Maschine vom Radar. Kurz zu vor gab es eine kleine Kurskorrektur.
Bis zum Zeitpunkt des verschwindend ein normaler Flug.
Verdächtige Kurskorrektur?

In den Medien spricht man von einer kleinen Kurskorrektur (Bild 1) die kurz vor dem verschwinden registriert wurde. In den Flügen vor und nach dem Unglück sieht man aber, dass solche Korrekturen durchaus die Regel waren.

Das Wetter vor Ort war wunderschön

Laut WunderMap sieht man, das über dem gesamten Gebiet keine Regenschauer oder Gewitter existierten. In Südostasien herschten Temperaturen von 24 bis 28 Grad Celsius.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts