Montag, 21. Januar 2013

Google Street View hat doch keinen Esel überfahren

Schon seit längeren vermuteten viele das Google bei Street View Aufnahmen in Botswana einen Esel überfahren hätte. Die Aufnahmen sehen dramatisch aus.





Doch nach genauer Überprüfung sieht man das es nicht stimmt. Der Esel lag schon auf der Straße und rieb sich das Fell und das Google Auto fuhr, nicht wie in Deutschland, auf der rechten sondern auf der linken Straßenseite.. Das er von der Google Aktion so gar nicht begeistert war, sieht man im Anschlussbild. Man hat ihn scheinbar in Ruhe von der Straße gescheucht. Sauerei!


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts