Dienstag, 13. März 2012

Unflexible Routenplaner! Kaum ein Planer kennt die lange Vollsperrung der A57 bei Neuss. Nur TomTom und ADAC glänzen!

Wir wollten die Frage untersuchen ob und in wie weit Routenplaner im Internet Baustellen, Vollsperrungen und Engstellen in ihre Routenplanung berücksichtige. So existiert seit Mitte Februar ein Vollsperrung der A57 zwischen Dormagen und Neuss-Süd weil dort eine Brücke wegen eines Brandes abgerissen werden musste. Nur wissen das auch die Routenplaner und navigieren die Menschen schön um diese Sperrung und gegebenenfalls um die verstopften Straßen im Umfeld der Brücke, die als Notlösung herhalten müssen, herum?

Wir haben alle deutschen Routenplaner wegen dieser Engstelle kontrolliert. Hier das Ergebnis: 

Das Ergebnis ist sehr enttäuschend. Nur drei Routenplaner, davon kommen zwei vom ADAC und einer von TomTom zeigen diese zweimonatige Vollsperrung, der wichtigen Autobahn zwischen Köln und Neuss und routen um diese Sperre herum. TomTom riskiert zwar auch den Stau, weil der Routenplaner nur auf die benachbarte Bundesstraße um diese Engstelle herum routet, aber immerhin, der Nutzer dürfte es eventuell einschätzen ob diese Route gut oder schlecht ist.

Bekannte Größen aus der Welt der Karten, Routen und Navigation wie Google Maps, Bing Maps, Navteq, ViaMichelin und klickTel, die scheinbar wie Knight Rider und David Hasselhoff das fehlende Brückenstück überspringen können, enttäuschen sehr. Man muss sich die Frage stellen, wie unflexibel Routenplaner sind und ob sie Verkehrs- und Baustellendaten überhaupt berücksichtigen. OpenRouteService kennt die Sperre aber routet dadurch. Die meisten Anbieter kennen eine solche Sperrung auf der Autobahn 57 überhaupt nicht.


Selbst der Platzhirsch Google ist unflexibel und interessiert sich nicht für Vollsperrungen.
ADAC Maps kennt die Vollsperrung und routet herum
Bing Maps sieht keine Hindernisse.
Angekündigte Sperrungen sind bei klickTel zu sehen. Mehr nicht.
Zu recht darf man über Navteq schwer enttäuscht sein.
Auch Navteq Map24 kennt die Sperrung nicht. Ist das so kompliziert?
Auch der Map24 Nachfolger Nokia Maps weiß von nichts. 
Autsch! OpenRouteService kennt die Sperrung, zeigt diese aber routet dadurch.
TomTom kennt die Sperrung und lost darum. Ob die Bundesstraße aber die beste Lösung ist?
ViaMichelin springt auch über die Lücke der fehlenden Autobahnbrücke.
Yahoo hüpft auch über den Baustellengraben der abgerissenen Brücke.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts