Montag, 16. Januar 2012

Schifftracker Gemitrafik zeigt vollständige Route der Costa Concordia und wie das Schiff eingezeichnete Felsen rammte

Im Internet haben wir auf SeaNews Turkey zwei weitere Streckenkarten der Costa Concordia gefunden, die den Streckenverlauf des vor Giglio gesunkener Passagierschiff vollständig nachvollziehen kann.

Die Trackerkarten stammen von einem professionellen Trackerdienst "Gemitrafik", der nur für die kommerzielle Schifffahrt zu Verfügung steht. Die Übersichtskarte zeigt uns die genaue Route der Costa Concordia und das noch bevor es Cittavecchia erreicht hat und wie es in Richtung der Insel Giglio abdrehte und sehr nah an der Küste dort fuhr.

Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken.

Man sieht vor allen in der zweiten Karte sehr deutlich, dass die Costa Concordia Felsen und Niedrigwasser befuhr bevor es den Hafen von Giglio passiert hatte. Unsere Spekulationen von Gestern werden damit bestätigt. Das Felsengebiet "Le Scole" war laut dieses Trackers die Unfallursache und das Gebiet, die Felsen, das Niedrigwasser sind in den Karten eingezeichnet.

Zum Vergrößern bitte die Karte anklicken.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts