Montag, 23. Januar 2012

Das RTL Dschungelcamp liegt am Waldrand 9km von einer großen Stadt entfernt

Wer schon immer auf niveauloses Unterschichtenfernsehen stand, wird ja bekanntlich bei RTL gut damit versorgt. So können wir glücklicherweise Dirk Bach, der komischerweise doch noch Weihnachten für ein tägliches Musical in Düsseldorf warb, jetzt aber länger in Australien bewundern. Nur wo liegt dieser gefährliche Dschungelcamp mit seinen Spinnen, Glibber und Hängebrücke?

Der Stern und der schweizer Blick haben den angeblichen Dschungel aufgedeckt und zeigen wo der Drehort von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" existiert. Die Wahrheit ist das das Dschungelcamp 30 Kilometer südlich von Surfers Paradies, 20 Kilometer zur Pazifikküste und 9 Kilometer von einer Stadt mit 9.000 Einwohner Murwillumbah liegt. Zum Brötchen holen könnte man dort locker eben mal in die Stadt fahren ist das Dschungelcamp verkehrstechnisch sehr gut erreichbar und unmittelbar am Kamp nennt man leben viele Nachbarn.


Das ganze Gelände liegt dabei gar nicht so richtig im Dschungel selber drin, sondern wenn überhaupt am Rand eines Dschungels. Der Dschungel heißt in Wirklichkeit auch Numinbah Naturreservat. Wenn man sich dies auf Luftbildern anschaut könnte man meinen, wenn man sich die Felder und Acker der Gegend anschaut, dass dieses Gebiet auch bei Freiburg am Fuß des Schwarzwald liegen könnte. Was die Kameras auch verschweigen sind die zahlreichen Gebäude im und am Gelände wo gedreht wurde. Die Hängebrücke (der oberster gelbe Pin) kann man auf dem Luftbild sehr gut erkennen.



Eigentlich sollte es heißen: "Ich bin ein Star, fahre mich erst kurz zum Flughafen und fliege mich eben mal nach Hause."

2 Kommentare :

Anonym hat gesagt…

Weitere von RTL bösartigst verschwiegene Fakten: Es arbeiten dort ca.150 Leute für die Produktion, vermutlich gibts da Elektrizidät, Internetz, befahrbare Strassen, echte Toiletten mit Wasserspülung, halt alles, was man für die Produktion von ca 6 internationalen Staffeln dieses Formats pro Jahr braucht - nur halt nicht für die Kandidaten, solange sie mitspielen.
Und ob Dschungelbuch wirklich so viel nivohloser ist als ein Musikantenstadl oder eine Fußballübertragung auf einem Qualitätskanal, beurteilen seltsamerweise immer genau die, die noch nicht eine Folge gesehen haben.Ich & viele meiner Bekannten (nicht die Allerdümmsten) gucken das mittlerweile und unterhalten sich dabei mindestens so gut wie (um eine elegante Volte zum blog-topic zu ziehen :))bei einer gepflegten Partie Risiko.

Dschungelstar hat gesagt…

Sehr gut. Wir sind jetzt ein Jahr weiter und erwarten in diesem Jahr endlich den GRIMME-Preis.

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts