Freitag, 30. Dezember 2011

Landkarten von Samoa was Silvester von der Landkarte verschluckt wird

Für den Tourismus opfert man gerne mal was. So dachte es jedenfalls die Samoanische Regierung und opferte den 31. Dezember dafür, die gleiche Zeitzone mit Neuseeland zu bekommen und wirtschaftlich keine Einbußen zu bekommen, was durch die unglückliche Datumsgrenze zwischen Samoa und Neuseeland entstand.

Samoa wechselt auf die linke Datumsgrenze.

Wer aber trotzdem auf Samoa den 31. Dezember feiern möchte muss nach Amerikanisch Samoa. Hier bleibt die Datumsgrenze wie gehabt.

Zwischen Samoa und Amerikanisch Samoa verläuft die Datumsgrenze.

Die Schifffahrt und so mancher Segler in der Gegend kann aber verzweifeln. Jede Insel hat eine eigene Zeitzone. Dabei war das historisch mal ganz anders. In mitten der vielen Inseln auf dem Pazifik verläuft die Datumsgrenze und auch gerne mal, wie im Fall von Kiribati, an Seegrenzen. Sehr chaotisch. Ein krasses Beispiel. Im östlichen Kiribati kann es 14 Uhr am Montag sein, da kann auf westlichen Inseln, wie auf den Baker Islands gerade mal 12 Uhr Sonntag.


Das Samoa jetzt die Zeitzone ändert bringt der Gegend zusätzlich Chaos. Auf jeder Insel muss die Zeit überprüft werden.

1 Kommentare :

Melis hat gesagt…

So kann man sich selbst das Leben schwer machen ;-)

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts