Samstag, 30. April 2011

Google kassiert weiter kräftig Geld durch Werbeeinnahmen der Routenplanabzockerfirma Webtains

Das ewige Leid der Nutzer auf Google. Google verdient viel Geld mit der Firma Webtains GmbH, die bekannt für Abzockerwebseiten wie routenplaner-service.de sind, wie man es unlängst auch in einen Beitrag auf SternTV erfahren konnte. Hier wird dem Besucher der Webseite von Webtains, der vor allen über die Google Werbung auf Google oder auf Google Adsense Werbebanner kommt, ein vermeidlich kostenloser Routenplaner vorgegaukelt.

Diese Werbung bringt sie auf eine Zubringerwebseite die einzig dazu dient den Nutzer auf Routenplaner-Service.de zu bringen. Laut den Google Anzeigenrichtlinien ist dies illegal. Es stört aber keinen.

Wer seine Route suchen möchte muss hier nach der Eingabe auch seine Kontaktdaten für das "anmelden" eingeben. Wer da nicht zufällig das Sternchen unter "Jetzt anmelden" entdeckt oder auf die AGBs klickt und im schlecht lesbaren Text unter Punkt 5 zufällig liesst, daß der Dienst 192 Euro kostet bekommt eine dicke Rechnung.

So wie bei anderen Routenplanern. Sieht doch alles völlig kostenlos aus. 

Das mickrige Sternchen bei "Jetzt anmelden" ist die letzte Rettung.

Google sind laut Email der Pressestelle die Abzocker bekannt. Bei den Einnahmen seit Jahren durch Webtains und andere Gauner wären die mir auch sehr wohl bekannt. Wieso macht Google mit bekannten Abzockern Geschäfte und unterbindet dies nicht einfach?

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts