Montag, 21. März 2011

Überarbeitete Satellitenbilder der Uni Straßburg zeigen exakt wo der Tsunami an der Ostküste Japans gewesen ist

Ein sehr umfangreiches Projekt an der Universität Straßburg zeigt auf detaillierten Satellitenbildern sehr genau wo und wie heftig der Tsunami an der Ostküste Japans geherrscht und ein Bild der Zerstörung und Tod gebracht hat.

Die folgenden überarbeiteten Satellitenbilder aus dem Jahr 2000 zeigen das Gebiet was der Tsunami überschwemmt haben dürfte. Rot bedeutet Gebiete die auf Meereshöhe bis 3,5 Meter darüber zeigen, Orange Gebiete die 3,5 bis 7 Meter über den Meeresspiegel liegen und Gelb diese Gebiete die schon 7 bis 12 Meter darüber liegen.

P01 - Überarbeitet Karte zeigt Höhen von der Küste von Ishinomaki, Sendai, , Sohma, den Atomkraftwerken Fukushima Daiichi und Daini


P02 - Überarbeitet Karte zeigt Höhen von der Küste von Miyako, Kamaishi und Kesennuma


P02B - Überarbeitet Karte zeigt Höhen von der Küste von Minamisanriku und Kitakami River


P03 - Überarbeitet Karte zeigt Höhen von der Küste von Hachinohe, Miyako, Kamaishi


P04 - Überarbeitet Karte zeigt Höhen von der Küste von Hachinohe


P05 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami bei Miyagino, Natori und Shinchi gewütet hat.


P06 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami in Wakabayashi, Natori, Iwanuma und Watari gewütet hat.


P07 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami in Yamamoto und Shinchi gewütet hat.


P08 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami in Natori und Shinchi gewütet hat.


P09 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami in Ishinomaki und Wakabayashi gewütet hat.


P10 - Aktuelles Satellitenbild vom 12. März 2011, mit Markierungen wo der Tsunami im Umfeld des Atomkraftwerk Fukushima Daiichi gewütet hat.


P11 - Satellitenbilder von vor und nach dem Tsunami von Minamisanriku


P12 - Satellitenbilder von Ofunato, vor dem Tsunami mit der Markierung wo der Tsunami gewütet hat.



P13 - Überarbeitet Satellitenbilder von der Gegend um Minamisanriku und Yamada


P14 - Überarbeitet Satellitenbilder von der Gegend um Miyaku und Hashikami


P15 - Überarbeitet Satellitenbilder von der Gegend um Minamisanriku und Hashikami



P16 - Der Flugplatz von Sendai von vor dem Tsunami


P17 - Der Flugplatz von Sendai nach dem Tsunami



Link:http://sertit.u-strasbg.fr/SITE_RMS/2011/05_rms_japan_2011/05_rms_japan_2011.html#Produit13

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts