Mittwoch, 16. März 2011

Die Lage in Japan ist kritisch aber ruhiger geworden! Erdbeben werden weniger und seit 14 Stunden ist keine neue Radioaktivität südlich Fukushima gemessen worden

Die Erdbeben gehen etwas zurück. Heute bisher nur ein Erdbeben über 6.0 in Japan. 

Das USGS meldet zwar immer noch und auch heute Erdbeben vor der Ostküste Japans aber die Menge der Erdbeben ist deutlich weniger und schwächer geworden. So wurden heute 17 Erdbeben ab Magnitude 4.6 gemessen. Nur ein Erdbeben um 4:52 Uhr hatte die Stärke 6.0. Alle weiteren Erdbeben bewegten sich um 5.0. Gestern gab es insgesamt 3 Erdbeben über 6.0.

Eine Ansammlung von Erdbeben der letzten 7 Tage, was man so schnell nicht mehr sehen wird.

Die Radioaktivität südlich Fukushima Daiichi ist sehr hoch aber es kommt zur Zeit nichts neues.


Dank der offiziellen Webseiten der Präfektur Ibaraki kann man für zahlreiche Standorte aktuelle Radioaktivität ablesen. Dabei werden die Daten alle 10 Minuten aktualisiert. So kann man u.a. erfahren, dass das an der Küste liegende Hitachinaka City und Tokai Ishigami seit der Explosion des 3. Reaktors in Fukushima Daiichi die Radioaktivität zurückgegangen ist und sich auf hohe 1028 nGy/h bzw. 686 nGy/h eingependelt hat. Andere Werte zeigen sogar nur Werte um 200 bis 400 nGy/h. Normal sind aber Werte um 40 bis 110 nGy/h.

Hitachinaka City sowie die gesamte Region haben erhöhte Strahlenbelastung davon getragen.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts