Freitag, 19. November 2010

Google will was gegen den Panoramiotrick in Google Streetview machen

Der Trick den viele Nutzer für  ihre verpixelten Häuser machen, damit diese Häuser doch noch in Google zu sehen sind ist bald zu mindestens in Google Maps Geschichte. Google kündigte an, daß man bald nicht mehr die Möglichkeit hat Fotos aus Panoramio in Google Streetview zu integrieren um so verpixelte Häuser wieder sichtbar zu machen.


Aber auch hier gibt es noch genügend Schlupflöcher. So ist es auch weiterhin möglich, das findige Programmierer dank der Programmierschnittstelle Google Maps API ein Mashup zu programmieren, womit man über die Streetviewbilder auch weiterhin Dinge überblenden kann.

Dies ist aber zur Zeit theoretisch aber realistisch. Die Zeit wird es bringen, dass auch hier Nutzer ihre Häuser sichtbar machen können. Da jeder ein Foto ins Internet stellen darf, wird das ein ewiger Kampf für die Mieter und Hausbesitzer die ihr Haus verpixeln ließen. Außerdem hat Sightwalk seit Jahren auch Streetviewbilder und diese sind so gut wie nie verpixelt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts