Donnerstag, 21. Oktober 2010

Google Streetview - Schon 244.237 Häuser werden in Deutschland unscharf gemacht

Wie n-tv und Welt-Online berichtet haben bisher 244.237 deutsche Haushalte die Abbildung ihres Hauses in Google Maps und seinem Google Streetview untersagt. Diese Häuser werden jetzt unscharf gemacht. Somit sind 2,89 Prozent der Häuser in den 20 erstveröffentlichten Städten undeutlich gemacht.

Auch in Zukunft können Menschen gegen die Fotos ihrer Häuser, wohl nicht ihrer Autos und Grundstücke, Einspruch erheben. Ansonsten gibt es noch einen anderen Streetviewdienst für Deutschland. Auf Sightwalk sind die meisten Städte, die Google dieses Jahr ins Netz stellt, schon online.

Sightwalk zeigt jetzt schon Streetview. Schönes Wetter über Berlin!

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts