Mittwoch, 15. September 2010

Unfair! Google verdrängt Webseiten in seiner Suchmaschine nach hinten und setzt Google Dienste vor dem besten Suchergebnis!

Google hat mit seiner überarbeiteten Suchmaschine geschickt seine eigenen Dienste in den Vordergrund gesetzt, egal wie gut oder schlecht diese zu der direkten Konkurrenz stehen. Google steht immer oben und die anderen darunter.

So verdrängt Google sobald man nach einen Stadtplan einer Stadt sucht die bisherigen Suchergebnisse automatisch einen Rang runter und platziert automatisch Google Maps an die erste Stelle des Suchergebnis. Das dort aufgeführte Google Maps ist nicht fair, wie andere über die Suchroboter und durch die Kriterien der Google Suchmaschine dort hingekommen sondern weil Google seine Suchmaschine mit, in den Augen von Google, nützlichen Erweiterungen ergänzen wollte. Das dies auf die Kosten der anderer Wettbewerber geht hat wohl Google nicht bedacht.

Das Google nicht nur bei der Suche nach einem Stadtplan für eine Stadt dies macht sondern auch wenn man einfach ein Ländername auf Google sucht und dies nicht nur mit Google Maps sondern auch mit Fotos, die von Panoramio in Google Maps zu finden sind. Diese Darstellung der Bilder ist ganz was anderes als die Google Suche für Bilder, die man hätte hier eventuell platzieren können. Hier wird nur Googles Panoramio gezeigt! Flickr und andere gehen da leer aus!

Die Blick auf die Karte und die Fotos steht im Vordergrund.
Die anderen Suchergebnisse werden, wenn man sich das Suchergebnis anschaut angesichts der Karte und den Bildern natürlich uninteressanter, werden diese doch fast verdeckt.

Das Google Maps und Panoramio erscheint tritt nur dann auf wenn man nach Ortschaften, Städte, Länder aber nicht für Objekte wie Schlösser, Ferienparks, Geschäfte die eventuell in privater Hand sind. Hier steht vor der Google Karte die jeweilige offizielle Webseite des jeweiligen Objektes.

Google Maps kommt erst als zweites ... was man nicht übersehen kann.

Google ist aber in diesem Fall auch rafiniert und platziert unterhalb der  offiziellen Webseiten wichtige Informationen, wie etwa die Anschrift oder Erfahrungsberichte, die man unter Umständen auf der privaten Webseite gesucht hätte. Und da die Google Map und die Pinnadel kaum zu übersehen sind, haben viele eventuell schon alles was sie gesucht haben und klicken auf Google Maps.

Andere Anbieter, die wie Google Maps dies auch so in der Suchmaschine platzieren würden, haben keine Chance. Google bietet diesen Anbietern nicht diese unübersehbare Chance an einen Kartenausschnitt zu platzieren und weitere Informationen dort in der Suchmaschine einblenden zu lassen.

Das hat nichts mit einem Fairness zu tun und ist ein sehr deutlicher Wettbewerbsnachteil für andere Anbieter von Landkarten und Fotos und sollte dringend geändert werden.

Links:

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts