Montag, 20. September 2010

Google Maps - Die schlimmsten Fehler und Ungenauigkeiten der Landkartendienste und Routenplaner (Teil 1)

Google, Google und immer wieder Google. Google Maps wurde in den letzten Jahren immer besser und übersichtlicher gemacht sowie mit Streetview weltweit nach und nach aufgemotzt sowie in die Suchmaschine von Google unübersehbar eingepflanzt. Kein Wunder das Google Maps der größte Kartendienst ist, schlafen andere Kartenanbieter und Routenplaner seit Jahren tief und fest und ängstlich. Aber auch bei Google kann man Fehler und Ungenauigkeiten im Kartenbild feststellen. Zum Teil ein Problem von Google Maps aber zum anderen ein Problem von dem jeweiligen Datenhersteller, woher Google die Informationen hat.

Undeutlich! Das eigentliche Stadtgebiet ist kaum erkennbar! Gewerbegebiete, Sonderflächen und Grüngebiete schon!
Unglücklich! Die Fußgängerzone sieht aus wie ein kleiner Weg oder Nebenstraße.  Fußwege und Passagen sind nicht zu sehen (was für den Fußgängerroutenplaner schlecht ist). Parkhäuser sind mit Fahrbahnen erkennbar. Nur sieht man nicht das es ein Parkhaus ist.
Unnötig! Landstraßen- und Kreisstraßennummern sind im deutschen Straßenverkehr völlig unwichtig und haben in der Karte auch nichts zu suchen. Dagegen sind Ortsnamen sehr entscheidend.
Unübersichtlich! In den hohen Zoomstufen sind Autobahnausfahrten nicht erkennbar.
Unschön und unübersichtlich! Markante Gebäude, wie der Kölner Dom sind in der Karte nicht zu sehen!

Alles in allen ein sehr aufgeräumtes Kartenbild von Google Maps, was aber deutlich mehr anzeigen könnte und im Fall von markanten Objekten und Sehenswürdigkeiten, alleine wegen der Orientierung.machen müsste.  Die Farbgebung u.a. von bebauten Flächen ist außerdem sehr unglücklich gewählt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts