Dienstag, 7. September 2010

Google CEO Schmidt schwärmt auf der IFA von Google Maps auf dem Handy

Stellen sie sich vor, sie bereisen eine Stadt und wollen wissen, wie das Gebäude vor ihnen heißt, halten ihr Smartphone auf das Gebäude und machen ein Foto davon. Google Maps liefert dank der Bilderkennung Ihnen darauf alle Details, wie Geschichte, Öffnungszeiten und weitere Informationen.


Dies wird die Zukunft der Reiseführer sein und das ist gut so. In wie weit diese Informationen in Eigenregie oder vermutlich von Wikipedia kommen ist noch unklar. Eine Chance für Reiseverlage hier die Technik zu perfektionieren und eigene, womöglich schlauere Antworten mit Google Maps zu entwickeln.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts