Mittwoch, 11. August 2010

Exklusiv: Überarbeitetes Satellitenbild von Russland zeigt alle Brandquellen

Um die dramtische Situation der Waldbrände vor Moskau besser zu zeigen haben wir ein aktuelles Eumetsat Satellitenbild mit Google Maps verknüpft. Jetzt sieht man genau wo in Moskau überall Brandherde existieren.

Dank unsere Fotomonatage sieht man eindeutig riesige Brände im Südosten von Moskau. Besonders nördlich von Kolomina und Ryazan sieht es sehr dramatisch aus.

Russland brennt an vielen Stellen. Vor allen im Südosten vor Moskau!
Viele Waldbrände existieren im Osten von Moskau. Besonders das Gebiet um Orekhovo-Zuevo sowie Bladimir und Murom haben große Brände. In unmittelbrarer Nachbarschaft zu Moskau ist ein größerer Brandherd zwischen Istra und Moskau zu erkennen. Im Süden von Moskau sind sehr viele riesige Brände bei Kolimna und Ryazan zu sehen.

Aber nicht nur vor Moskau brennt es. Schlimme und riesige Brände sind auch bei Ivanovo und nördlich von Nizhniy Novorgrod zu erkennen. Ein riesiges Feuer ist auch bei Shatsk und Tambov im einige hundert Kilometer südlich von Moskau zu erkennen.

Moskau bekommt den Qualm der vom Südosten kommt völlig ab!
In Richtung der Ukraine sind Feuer besonders in Voronech und Lipetsk zu erkennen. In der stark radioaktiven Region um Bryansk sieht es dabei nicht so dramtisch aus, wie es die Presse den Leuten weiß machen will. Diese Brände sind noch deutlich kleiner und weniger.

Die Gegend um das radioaktiv versuchte Bryansk in Richtung Tschernobyl ist nicht allzu dramatisch!

Die Genauigkeit unserer Fotomontage ist recht gut. Wir schätzen das die Bilder eine Ungenauigkeit von maximal 10 Kilometer haben dürfte. Jedenfalls sind die Brände vom All vom Eumetsat-Satelliten erkennbar. Viele, vermutlich tausende anderer Brände, sind sicherlich zu klein gewesen aber Wälder, Torfgebiete und Weizenfelder können dabei trotzdem abbrennen.

(Bilder von Eumetsat, Google Maps - Überarbeitet vom Landkartenblog)

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts