Samstag, 12. Juni 2010

Europaweites Ranking von Staatsanleihen aus der Sicht von Fitch und Moody

Dank Stepmap haben wir hier eine Europakarte der Rankings von Fitch und Moody von Juni 2010. Diese Karte  zeigt die Kreditwürdigkeit aus der Sicht der Ratingagenturen.

D fehlt in der Liste und bedeutet Zahlungsunfähig (Argentinien hat u.a. D)

Die beste Note (AAA) haben dabei Schweden, Finnland, Dänemark, Niederlande, Luxemburg, Frankreich und Deutschland. Danach folgen Belgien, Irland (mit AA+) und Spanien, Portugal (AA) sowie Italien und Zypern (AA-). Tschechien und die Slowakei erreichen A+ und Polen A+. Danach folgen Staaten wie Island, Ungarn, Kroatien und Rumänien. Interessant. Marokko (BBB-), Tunesien (BBB) und Israel (A) sind besser bewertet als Griechenland (BB+). Für Großbritannien, Schweden, Schweiz, Weißrussland, Russland, Serbien, Albanien, Montenegro und Moldawien haben wir kein aktuelles Ratingresultat gefunden.

Europaweites Ranking von Staatsanleihen

Zum Vergleich eine zweite Karte. Diesmal sehen Sie einige Länder und deren Kreditwürdigkeit laut der Ratingagentur Fitch soweit bekannt. China hat nur A+ und viele Länder, speziell Schwellenländer wie Argentinien und Mexiko sind gerade mal um BBB zu finden.

Weltweite Staatsanleihen im Überblick

Eines zeigt diese Karten ganz deutlich. So schlimm wie die Presse die Kreditwürdigkeitsabstufungen, der Ratingagentur Fitch, von Griechenland und Spanien panisch der Welt mitgeteilt hat, ist es gar nicht. AA für Spanien ist immer noch eine sehr gute Bewertung. Eine Reihe von Schwellenländer, wie Brasilien, Mexiko, Philippinen, Venezuela und Südafrika sind im Ranking schlechter als diese Länder eingestuft. Griechenland ist immer noch besser eingestuft als das Boomland 2010, die Türkei. Bis diese Länder ein D wie Argentinien bekommen haben dürfte noch vieles falsch laufen und Jahre der Misswirtschaft bedeuten.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts