Montag, 14. Juni 2010

Eine Weltkarte zeigt sehr deutlich das die Staatsverschuldung vieles Staaten dramatisch hoch ist! Neue Finanzkrisen stehen vor der Tür!

Dieser Bericht bestätigt den gestrigen Blogeintrag, daß Japan, Italien, Belgien, Singapur und Island kommende Finanzkrisenländer werden! Eine weitere Bestätigung das der Schuldenstand mancher Länder erschreckend hoch ist und die Staaten langsam aber sicher handlungsunfähig machen ist eine Weltkarte von Wikipedia, die die Bruttoverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukt (Bruttosozialprodukt) stehen.

Auf deutsch. Hier wird das Verhältnis gezeigt wie hoch die Schulden eines Staates zum Bruttoinlandsprodukt stehen. Das Bruttoinlandsprodukt, was früher Bruttosozialprodukt hieß, zeigt an wie viel Güter (Waren und Dienstleistungen) in einem Land in einem Jahr hergestellt wurden und dem Endverbraucher dienen. Das Bruttoinlandsprodukt zeigt dabei sehr deutlich wie stark die Volkswirtschaft in einem Land ist. Man darf dabei nicht vergessen. Je mehr Güter produziert werden desto mehr Steuern fallen an, desto mehr Einnahmen hat ein Land.



In der Karte von 2010 sehen Sie das vor allen die Industrieländer des 20. Jahrhunderts erhebliche mehr Schulden angesammelt haben (mehr als 50% ist gräulich dargestellt) als das Bruttoinlandsprodukt ausgleichen kann. Länder wie Griechenland, Italien, Singapur sowie Japan sind erschreckender Weise über 100 %. Diese Industrieländer machen im Jahr mehr Schulden als die Volkswirtschaft Waren und Dienstleistungen herstellen kann und woraus der Staat Einnahmen durch Steuern erzielen kann. Eine Zahlungsunfähigkeit bei diesem sehr hohen Schuldenstand ist in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich liegt der Wert von Japan und Simbabwe sogar deutlich über 100 %. Über 100 % liegen auch kleinere Staaten wie Sudan, Libanon und Simbabwe.

Auch sehr kritisch ist die Situation laut dieser Weltkarte in den Industrieländern Belgien und Island. Der Wert hier bewegt sich zwischen 90 und 100 %, Hier wird der Wert, bei weiter Neuverschuldung sehr schnell über 100 % gehen und man braucht kein Hellseher zu sein um festzustellen, daß diese Staaten bald zu hoch verschuldet sind um nur noch Schulden ausgleichen aber keine Handlungsfähigkeit in Bildung, Militär, Infrastruktur etc. haben werden. Auch neues Geld würde man durch Kredite und Anleihen nicht oder nur sehr überteuert bekommen, wie man es im Fall von Argentinien, Island und Griechenland heute sehen kann.

Es folgen weitere Industrieländer! Deutschland, Frankreich, Portugal, Ungarn (alles EU-Staaten) und Kanada. Hier liegt der Wert zwischen hohen 80 bis 90 % und ist auch hier sehr kritisch und entscheidend.  Diese Staaten haben über ihre Verhältnisse gelebt und zuviel Geld in Bereiche ausgegeben, die sich für das Land nicht bezahlt gemacht haben und den Schuldenstand nicht verbessert haben oder einfach zu wenig Schulden zurückgezahlt.

Laut Bundeshaushaltsplan 2008 der Bundesrepublik Deutschland ist die Rückzahlung von Schulden ähnlich hoch wie der Ausgaben für Militär und Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Der Sektor Arbeit und Soziales ist dabei fast 2,5fach höher als der der Schulden. Hier stimmt was nicht, sieht man doch die Entwicklung der letzten 10 Jahre.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts