Donnerstag, 12. November 2009

Das modernere Map24 befindet sich auf Navteq.de

Map24 ist neben Google Maps die beliebteste Kartenseite und Routenplaner im Internet. Nur wurde vor kurzen Map24 an Navteq verkauft. Seitdem ist es recht ruhig um Map24 geworden.
Eine Designanpassung an Navteq sowie ein neues Logo "Navteq Map24" sind sofort zu Map24 aus dem Jahre 2007 zu erkennen.


So langsam erkennt man aber warum Navteq das deutsche Map24 gekauft hat. Auf der Hauptseite von Navteq findet man eine modernerer und schönere Version von Map24 sowie neuere Funktionen.

  • Es gibt im Gegensatz zu Map24.de endlich eine vollständige Weltkarte.
  • Die Verkehrsauslastung von Autobahnen in Deutschland, Frankreich und in den USA sind viel ausführlicher und deutlicher zu erkennen.
  • Das Menu und die Steuerung ist viel übersichtlicher, aufgeräumter und moderner Gestaltet.
  • Das Bedinungsfenster neben der Karte ist bei weiten nicht so überladen und sehr aufgeräumt.
  • Die Karte (speziell Deutschland) ist nicht wie bei Map24 mit POIs überladen. Nach POIs kann man aber in verschiedenen Rubriken suchen.
  • Werbefenster und Werbebanner sind auf der Navteq Seite nicht zu finden
  • Der Funktionen des Routenplaners hingegen sind mit dem vom Map24 identisch. Nur minimal hat sich die Beschreibung einzelner Wegpunkte verbessert. Wer das "Junction View Images & Sign-as-Real" für die Routenplanung aktiviert, erfährt an Autobahnkreuzen welche Fahrbahn man exakt benutzen kann.
Alles in allen hat die Hauptseite von Navteq eine bessere, übersichtlichere und modernere Version von Map24! Wer braucht dann noch Map24 obwohl es die Nr.2 in Deutschland neben GoogleMaps ist? Wird Map24 über kurz oder lang sterben?


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts