Sonntag, 6. Juli 2008

Mit dem GoogleMapMaker können Sie GoogleMaps helfen eine Straßenkarte zu erstellen

Um eine große Schwäche von GoogleMaps zu beseitigen haben sich die kreativen Köpfe was richtig nettes für jeden Kartenliebhaber und Patrioten programmiert.

Sie können dank GoogleMap Maker in den GoogleMaps Straßen, Eisenbahnstrecken und Sehenswürdigkeiten einfügen und somit GoogleMaps erweitern. Diese Einträge werden vor der Veröffentlichung kontrolliert.



GoogleMaps wird dadurch in viele Ländern, wie etwa Pakistan, Iceland, Kayman Inseln, Jamaica, Trinidad und Tobago auf einmal Kartendaten besitzen, die kein Navigationsdatenhersteller Google verkauft hat bzw. kein Navidatenhersteller je produziert hat.

Sehr bedenktlich ist aber die Tatsache woher die vielen User diese Daten haben um sie bei GoogleMaps einzubauen. In den meisten Fällen nähmlich sieht man es, daß die Straßen und Sehenswürdigkeiten einfach aus den GoogleMaps Luftbildern kopiert wurden und wie alt diese Bilder sind kann man nur schwer erraten. Ein Upload von GPS Daten fehlt, so weit wir sehen konnten, so daß keine 100% genauen Daten dort eingebaut werden können.

Links zum Thema

1 Kommentare :

stefan hat gesagt…

Schade, dass wohl mehr Leute ihr geographischen Know-How der Datenkrake in den Rachen werfen werden, als dass sie es bei OpenStreetMap hinterlassen werden.

Bei OSM darf ich die Straßenkarten dann wenigstens auch nutzen.

Kommentar veröffentlichen



Beliebte Posts